Sonntag, 17. Dezember 2017

Fritz-Karsen-Schule nimmt am Comenius-Projekt von 2007 bis 2009 teil

Im August 2007 konnte sich die Fritz-Karsen-Schule für ein neues Comenius-Projekt qualifizieren. Acht Schulen aus der Europäischen Union werden für zwei Jahre zusammenarbeiten.

Unter dem Titel "Save My Energy" wird die Fritz-Karsen-Schule zusammen mit ihren Partnerschulen im Rahmen des Programms für lebenslanges Lernen ein Curriculum für den naturwissenschaftlichen Unterricht zum Thema "nachhaltige Energienutzung" entwickeln.

Fritz-Karsen-Schule Es ist vorgesehen, dass für alle Schulen ein gemeinsamer Lehrplan mit den physikalischen Grundlagen der Energiegewinnung und -nutzung erstellt wird. Darauf aufbauend entwickelt jede der beteiligten Schulen Unterrichtseinheiten über die Nutzung regenerativer Energiequellen. Die Curriculumsentwicklung wird von Teams aus Lehrern und Schülern auf gemeinsamen Konferenzen vorgenommen und soll im Sommer 2008 abgschlossen sein.

Das Basiscurriculum wird an den beteiligten Schulen in Untericht umgesetzt; für die jeweils landeseigenen Ergänzungen zur Nutzung regenerativer Energien werden an den jeweiligen Schulorten Seminarwochen abgehalten, zu denen Schülerinnen und Schüler zusammenkommen und gemeinsam arbeiten. Vorgesehene Arbeitsweise ist das selbstorganisierte, eigenverantwortliche Lernen.

Es sind insgesamt acht Schulen aus Island, Norwegen, Litauen, den Niederlanden und Italien an dem Projekt beteiligt.