Sonntag, 30. April 2017

Kooperation zwischen der Fritz-Karsen-Schule und der Freien Universität

Die Fritz-Karsen-Schule und der Arbeitsbereich Schul- und Unterrichtsforschung von Univ.-Prof. Dr. Bettina Hannover an der Freien Universität Berlin intensivieren ihre Zusammenarbeit. Nach dem Knüpfen erster Kontakte zwischen beiden Institutionen, folgte der Besuch von Gabriele Rissmann in der Freien Universität.

Dort gab die engagierte Lehrerin den StudentInnen in mehreren Seminaren einen praxisorientierten Einblick in das Lehren und Lernen an der Fritz-Karsen-Schule. Auf Wunsch des Arbeitsbereiches Schul- und Unterrichtsforschung organisierte Gabriele Rissmann in Absprache mit der Schulleitung das Projekt "Unterrichtsbesuche": An zwei Schultagen öffnete sich die Fritz-Karsen-Schule der Freien Universität, um StudentInnen einen Blick in den Schulalltag zu bieten und einen regelmäßigen Gedankenaustausch zwischen der universitären Lehramtsausbildung und dem praktischen Schulleben zu beginnen.

         

Nach Hospitationen bei verschiedenen Kollegen, folgten eine Führung über den Schulkomplex und eine Podiumsdiskussion mit Gabriele Rissmann, Schulleiter Robert Giese und Referendar Hendrick Schneider. Die Teilnehmer der Diskussion werteten den angestoßenen Wissens- und Erfahrungsaustausch einhellig als Beitrag dazu, dass die Lehramtsausbildung an der Universität den Bezug zur Praxis nicht verliert. Alle Beteiligten an diesem Projekt betonten den beiderseitigen Nutzen.

Ein Blick in die Zukunft

Mit einer intensivierten Kooperation zwischen der FKS und der FU werden Entwicklungen und gemeinsame Projekte angestoßen, die Studenten, Schüler, Lehrer und Geisteswissenschaftler vernetzen. Darüber hinaus wird ein kooperatives Verständnis von Wissenschaft und Unterricht entwickelt. Bei regelmäßigen Besuchen von Schülern an der FU könnten die jungen Leute dabei nicht zuletzt das Flair einer Universität in vielen Bereichen kennenlernen. Ein tieferer Einblick in die Anforderungen universitärer Arbeit erleichtert den Schülern die Studien- und Berufswahl und bereitet sie besser auf die Hochschulausbildung vor. Darüber hinaus könnten Lehramtsstudierende verschiedener Semester ihre Praktika an der FKS absolvieren, die die Schule und ihr Profil Dank der Kooperation bereits vor ihrem Einsatz kennen.

Ein möglicher Kooperationsvertrag, der zwischen den beiden Einrichtungen abgeschlossen wird, könnte die Zusammenarbeit in aktuellen pädagogischen Fragen, in der Entwicklung der Lehramtsausbildung besiegeln.