Montag, 23. Oktober 2017

Rotschuh? Bitte kommen!

Am 07. und 09. November war es soweit: Agentin Rotschuh besuchte Schüler der ersten, zweiten und dritten Klasse der Fritz-Karsen-Schule in Berlin. Ziel des geheimen Treffens war es, eine Geschichte zu retten.

Diese wäre fast verloren gegangen, weil sie 24 Stunden von keinem Kind auf der Welt gelesen wurde. Aus lauter Langeweile verdrückte sich die Hauptfigur, der Lämmermann, aus seiner eigenen Geschichte und hüpfte in eine andere hinein. Dort begegnete er gleich einem gefräßigen Wolf. Der Wolf konnte zwar vertrieben werden - durch unglückliche Umstände misslang jedoch das Fangen des Lämmermanns. So musste er weiterverfolgt werden. Agentin Rotschuh und die Kinder hechteten vom Piraten zum lämmermannfressenden Fisch und vom gemeinen Vogelwesen zu einer fiesen Hexe. Dank der wunderbaren Mithilfe der anwesenden Kinder als Hilfsagenten ist die Mission am Ende doch noch geglückt und der Lämmeroberstufe wurde in seine eigene Geschichte zurückgeschickt. Zum Dank wurden die Kinder vom Leiter der Geschichtenschutzbehörde zu Ehrenmitgliedern ernannt!

Jeweils 35 Kinder konnten an den zwei Tagen in der nagelneuen Bibliothek der Fritz-Karsen-Schule Puppentheater erleben. Die Puppenspielerin Kora Tscherning vom FigurenKombinat und die Kinder sind sich einig: "Ich fand's toll!"